Mit diesem Angebot möchten wir die Gelegenheit geben mehr über die Bibel und das christliche Leben zu erfahren. Menschen zu erreichen und andere Menschen die Botschaft zu vermitteln.

Wir danken "The International Curriculum" sowie allen Pastoren und Pastor Michael Ackerman, der leider viel zu früh verstorben ist und uns die Möglichkeit gegeben hat diese Lektionen für diesen Dienst zu nutzen.

Die Bibel sagt: "Umsonst habt ihr es empfangen und umsonst sollt ihr es weitergeben."

Im Verlauf dieser Lektionen beschäftigen wir uns mit:

Mobilisation zur Multiplikation (1 Lektion)

Rev. Berin Gilfillan empfing in den 90-er Jahren von Gott die Vision für die ISDD Bibelschule. In dieser Lektion spricht er über Gottes Verheißung an Abraham, ihn wie die Sterne am Himmel und den Sand am Meer zu multiplizieren. Er zeigt auf, dass Gott in Seinem Wort die Multiplikation in fünf Bereichen für jeden Christen und für jede Gemeinde verheißen hat, wenn wir lernen unseren Teil zu tun.

Gemeindezentrierte Schulung (3 Lektionen)

Dr. Stan de Koven ist Gründer und Präsident der Vision Internationalen Universität (VIU), durch die die ISDD Bibelschule ihre Bachelor, Master und Doktor-Diplome empfängt. Der Dienst der Universität ist darauf spezialisiert, Gemeinden zu helfen, Schulen des Dienstes zu gründen und diese auch zu akkreditieren. In diesem Kurs lehrt Stan wie man ein Trainingsprogramm strukturiert und aufbaut.

Zellgruppen und das Prinzip der 12 (5 Lektionen)

Rev. Larry Stockstill ist Gründer einer der führenden, auf Zellgruppen aufgebauten Gemeinden, Amerikas. Heute steht er in einem internationalen Lehr- und Reisedienst und ist Autor vieler Bücher. Er lehrt in diesem Kurs, wie jede Gemeinde einen starken Dienst von Zellgruppen aufbauen kann. Sein Prinzip der Zwölf, inspiriert durch Jesu 12 Jünger, bildet die Struktur für Jünger- und Leiterschulung.

Power Evangelisation (5 Lektionen)

Dr. Reinhard Bonnke ist ein weltweit anerkannter Evangelist durch dessen vollmächtige Verkündigung Millionen Menschen in Afrika und weltweit gerettet und geheilt wurden. Dieser Kurs ist ein Klassiker über Evangelisation im Feuer und der Kraft des Heiligen Geistes. In diesem Kurs lehrt Bonnke die Geheimnisse der Evangelisation, sowie des nötigen Lebensstils, um viel Frucht zu bringen.

Integrität des Leiters (2 Lektionen)

Dr. Jack Hayford ist Pastor der bekannten Gemeinde Church on the Way in Kalifornien, aus der auch der Heilungs- und Befreiungsdienst „Reinigender Strom“ hervorgegangen ist. Er wird weltweit als Pastor für Pastoren geschätzt. Dies ist ein Schlüsselkurs über das Herz eines Leiters und einen Lebensstil der Integrität in Worten und Taten, was eine stabile Grundlage für lebenslangen Dienst ist.

Die Vision des Leiters (5 Lektionen)

Rev. David Shibley ist Gründer des Dienstes Global Advance, der sich darauf konzentriert, Pastoren und Leiter für effektiven Dienst zu schulen. In diesem sehr praktischen Kurs lehrt er, wie man eine Vision von Gott empfängt, für sie betet und diese zur Erfüllung bringt. Es ist sehr lehrreicher Kurs für jeden Christen, Schritt für Schritt die eigene Lebensvision zu entwickeln.

Gemeindegründung in Teams (5 Lektionen)

Dr. Jim Feeney war lange Jahre Pastor in der Abbot Loop Gemeinde in Alaska, die über 1.000 ihrer Mitglieder für Gemeindegründung aussandte. In diesem Kurs lehrt er sehr klar, wie man Teams von Gemeindegründern zusammenstellt, für den Dienst schult, vorbereitet und später aussenden kann. Der Kurs lehrt ein in der Praxis vielfach bewährtes Modell.

Geleitet vom Heiligen Geist (5 Lektionen)

Rev. Bayless Conley ist Pastor der Cottonwood Gemeinde in Kalifornien und beliebter Fernsehprediger, dessen Sendungen auf der ganzen Welt gesehen werden.  In diesem Kurs lehrt er, wie man Gottes Stimme hört und Seine Führung im Alltag erfährt. Er teilt sehr praktische Einsichten mit, wie man seinen Dienst verbessern kann, wie man als Ehepaar und als Familie dem Herrn ausgewogen dient.

Männer, die Wort halten (1 Lektion)

Dr. Ed Cole ist der bereits verstorbene Gründer des weltweiten christlichen Männer-Netzwerks. Sein Dienst hat das Leben von Millionen Männern in über 150 Ländern weltweit beeinflusst. Die Botschaft dieser Lektion beeinflusste den Sporttrainer Bill McCartney die Promise Keeper Bewegung zu gründen. Dies ist eine Lektion, die jeder Mann und jede Frau hören und beherzigen sollte.

Lektionen 1 bis 3

INHALTSÜBERSICHT

I. BIBLISCHE PRINZIPIEN IN BEZUG AUF DEN „INTERNATIONALEN LEHRPLAN"

Seit Anbeginn der Zeit hat Gott zu den Menschen über das Wachstum Seines Reiches gesprochen.

A. Das Gebot der Multiplikation (Genesis 1: 28)

1. Der „Internationale Lehrplan" wurde als ein Werkzeug ausgearbeitet, um dir in deiner Nation dabei zu helfen, den Leib Christi zu mehren.

2. Gottes erstes Gebot bestand darin, daß wir als Menschheit uns mehren und die Erde füllen sollten.

B. Gottes Verheißung an Abraham (Gen. 22; 17)

1 . In Genesis 1 hat Gott den Menschen geboten, sich zu vermehren. In Genesis 22 war es jedoch Gott selbst, der versprach, das Volk zu mehren.

2. Die Nachkommenschaft Abrahams ist die Gemeinde.

II. FÜNF BEREICHE, DIE VON GOTTES VERHEISSUNG DER MULTIPLIKATION BETROFFEN SIND

Wenn Gemeindeleiter aus den unterschiedlichen Ländern diese fünf Dinge begriffen haben, wird der Leib Christi zur Multiplikation mobilisiert werden können. Dies sind die Geheimnisse des Bauens des Reiches Gottes.

A. Multiplikation von Gottes Wort (Matthäus 13: 23)

1. In all den Bereichen, für die Gott Sein Versprechen der Vermehrung gegeben hat, muss der Mensch seinen Teil beitragen.

2. Gottes Wort muss in die Herzen der Leute hineingesät werden.

3. Es ist die Aufgabe der Gemeinde, das Wort Gottes auszusäen, es mit Gebet zu begießen und Gott wird es wachsen lassen und mehren.

4. Wir müssen mit Seinem Wort auf Erden wuchern.

5. Der Prozess der Multiplikation, der dem Aussäen des Wortes Gottes folgt.

B. Multiplikation von Jüngern (Apostelgeschichte 6: 7)

1. Wenn wir uns dazu verpflichten, Gottes Wort unter den Völkern auszusäen, wird Gott auch die Jünger vervielfältigen.

2. Jünger sind jene Menschen, die dem Glauben gehorsam sind und im Charakter Jesu Christi beständig wachsen.

C. Multiplikation von Leitern

Leiter sind diejenigen, die wissen, wie das Reich Gottes zu bauen ist. (Matthäus 13: 37, 38)

1. Im Gleichnis vom Sämann sind wir die Säenden, aber in diesem Gleichnis ist der Menschensohn der Sämann. Der „gute Same" sind hier die Leute.

2. Als Leiter innerhalb des Leibes Christi sollten wir den guten Samen zubereiten.

3. Jesus verbrachte Seinen irdischen Dienst damit, elf Samenkörner vorzubereiten, welche Er später zur Ernte in die Welt senden würde.

4. Wenn wir möchten, daß Gott Jünger vermehrt, müssen wir uns selbst dazu verpflichten, Leute mit gutem Charakter in der Jüngerschaft weiterzuführen. Wenn die Gemeinde ihren Teil tut, wird Gott alle diese drei Bereiche seinerseits gedeihen lassen.

D. Multiplikation der Salbung (Römer 1: 11)

1. Gottes Lösung für Mose (Numeri/4 Mose 11: 16)

2. Es gab eine 7,000%ige Multiplikation der Salbung des Mose.

3. Während du unter den gesalbten Lehren der Männer Gottes des „Internationalen Lehrplans" sitzt, wird die Multiplikation ihrer Salbung in deinem Leben stattfinden.

4. Gott ist ein Gott der Multiplikation!

5. Aus diesen vier Bereichen hat sich das Herzstück des Lehrplans entwickelt.

E. Multiplikation von Gemeinden

1. Gott hat Gemeinden dazu berufen, sich nach ihrer Art fortzupflanzen und sich zu vervielfältigen.

2. Der Lehrplan ist darauf ausgerichtet, jedem Pastor dabei zu helfen, guten Samen heranzuziehen, Gaben des fünffältigen Dienstes zu entwickeln und die Gemeinde letztlich zu vervielfältigen.

3. Es ist ein Werkzeug, das von Leitern dazu eingesetzt werden kann, Jünger zu multiplizieren und sie im Glaubensgehorsam voranzubringen.

4. Während ihr durch diesen Lehrplan vorangeht, werdet ihr merken, daß eure Ortsgemeinde sich fortpflanzen und jährlich weitere Gemeinden gründen
kann.

5. Jede Ortsgemeinde sollte ein Ort der Schulung sein.

6. Unsere Vision für jede Ortsgemeinde besteht darin, ein Schulungsort für den christlichen Dienst zu werden.

7. Dieser Lehrplan wurde nicht produziert, um irgendeine Denomination oder den Dienst eines Einzelnen hervorzuheben.

8. Wir wollen einfach nur die Salbungen Gottes, welche ER auf die Erde gegeben hat, weiterreichen, damit ihr sie in euer Leben aufnehmen könnt.

III. DIE BREITE DES LEHRPLANS

A. Wir verwenden verschiedene Dienstgaben aus vielen Teilen des Leibes Christi.

B. Denn kein einziger Dienstzweig hat alle Antworten.

C. Bitte sei weise im Umgang mit dem Lehrplan.

D. Wir wollen dir dabei helfen, das zu tun, wozu Gott dich berufen hat.

E. Nimm dir keine einzelne Lehre innerhalb des Lehrplans heraus, um sie extrem auszubauen.

F. Jeder Dienst hat seine eigene Salbung von Gott, aber nicht jede einzelne Salbung ist die einzigste Salbung.

G. Es ist unser Ziel, im Wort Gottes ausgewogen zu sein.

H. Wir glauben an göttlichen Charakter.

I. Die Qualifikation zum Dienst gemäß der Bibel besteht darin, daß wir ein heiliges und gottgefälliges Leben führen.

J. Deshalb arbeiten wir so gerne mit den Pastoren zusammen, denn sie wissen selbst am besten, welche ihrer Gemeindeglieder treu und verlässlich sind.

K. Wir möchten Menschen heranziehen, die in Übereinstimmung mit der Heiligen Schrift ihr Leben führen.

L. Die Schulung von gutem Samen braucht Zeit.

M. Deshalb fordere ich dich heraus, für die Multiplikation in der Gemeinde zu mobilisieren.

Lektionen 4 bis 6
Lektionen 7 bis 9
Lektionen 10 bis 12
Lektionen 13 bis 15
Lektion 16
Lektionen 17 bis 19
Lektionen 20 bis 22
Lektionen 23 bis 27
Lektionen 26 bis 28
Lektionen 29 bis 31
Zusatzlektion 1